WISSENSWERTES ÜBER ANDALUSIEN

a_Jewl1_md_wht

 

Stier

Allgemeines                           Ferienhäuser und Hotels buchen.

Andalusien besteht aus den 8 südlichsten Provinzen Spaniens. Die Region Andalusien hat 80000 qkm Fläche mit ca. 7,4 Millionen Einwohner. Im Norden wird Andalusien von der Sierra Morena, im Westen von Portugal im Osten und im Süden vom Meer und jenseits der Meeresenge von Gibraltar vom Atlantik begrenzt.
Die weite Küstenregion erstreckt sich über fast 850 Kilometer. Zahlreich Naturreservate befinden sich auf dieser Länge. Hier sind auch meine Fotos entstanden.

Keine andere Gegend hier ist so reich an Kontrasten und wilden Farben.
Die warme Küstensonne und in den Bergen ewiger Schnee liegen nur eine Stunde voneinander entfernt. Reich und arm sind oft nur ein paar Hundert Meter von einander getrennt.

Hier zahlreiche Hotelburgen und auf der anderen Strassenseite die pure Armut.
Einzigartige Abwechslung ist hier in der wahrscheinlich reizvollsten Gegend Spaniens garantiert. Andalusien ist aber die Heimat des feurigen schnellen Flamencos, des Sherrys und des Stierkampfes. Andalusien läßt uns an alte Männer auf Eseln denken oder an feurige Zigeuner die durch das Land ziehen mit Gitarren und Kastagnetten Lieder einstimmen.


Verkehr

Andalusien ist im allgemeinen recht gut erschlossen, wobei die Strassen an der Küste zumeist besser befahrbar sind als die oftmals sehr engen Bergstrecken. Einige Strassen können aber immer noch stark Feldwegen ähneln. Wir selbst haben die Erfahrung gemacht. Eine gute Karte oder GPS ist empfehlenswert.

Wohnen

Das Angebot reicht von einfachen Pensionen bis zum Luxushotel, je nach Budget und Ansprüchen findet man Doppelzimmer zu 25 Euro ebenso wie solche für 700 Euro. Die Schwerpunkte von Spaniens Hotellerie sind natürlich die Küsten und Grossstädte. Vor allem im August, wenn ganz Spanien in Urlaub ist, sind die meisten Hotels schon belegt.
Das gleiche gilt auch für die in den Küstengebieten vorhandenen Appartements, die sich je nach Lage und Saison ab ca. 25 Euro pro Person finden lassen. Eigener Herd ist Goldes wert, und so kann man sich mit der eigenen Küche manchen Restaurantbesuch sparen. Oder fahren Sie etwas abseits von den Hotelburgen. Sie werden hier Preisunterschiede von weit über 50 % feststellen.

Essen

Die andalusische Küche verrät einem schon die arabischen Einflüsse. Wie in ganz Spanien dominieren allerdings Tortilla und Paella in endlosen langen Variationen. Eine weitere Spezialität Andalusiens sind fritierte Fisch Gerichte, leicht ausgebacken und köstlich, schmeckt hier lecker. Das Frühstück ist gewöhnlich recht karg, Mittag- und Abendessen dagegen sind umfangreich.
Wie überall in Spanien trinkt man in Andalusien vor allem Wein. Aber auch das Bier und die frisch gepreßten Fruchtsäfte sind hier sehr empfehlenswert. Besonders interessant sind die vielen Bars, etwas abseits der Hotelburgen. Große Qualitätsschwankungen gibt es in den Hotels.

Einreise- Zoll

Deutsche Reisende benötigen nur den Personalausweis oder den Reisepaß. Für Autofahrer ist die grüne Versicherungskarte zwar nicht mehr zwingend vorgeschrieben, doch sollte man sie, um Ärger zu vermeiden, immer dabei haben. Es ist empfehlenswert. Ein Internationaler Führerschein wird in Spanien nicht benötigt,. Empfehlenswert ist eine Tetanus -Impfung

Wetter

Hier in Andalusien herrscht, anders als im restlichen Spanien, ein verhältnismäßig ausgeglichenes mildes Klima, beeinflußt durch die schützenden Berge und die frische Meeresbrise. Richtig heiß wird es aber im Juli und im August. Der Winter wird hier auch von Reisenden geschätzt und bleibt ziemlich mild. Die besten Reisezeiten sind Frühjahr und der späte Sommer. Der Juli bis August empfiehlt sich hingegen nur für Badeaufenthalte. Mückenschutz im Nachsommer nicht vergessen !

 

Weiter

Bilder Andalusien Fotos